Aggrelin

Aggrelin 9

Der 13. Dezember und während die meisten Leute die geruhsame Zeit zu Hause am Adventskranz genießen, zog es eine Gruppe Kampfsportbegeisterte in das Ballhaus in Rosenheim, wo sie sich anstatt um den Kranz lieber um das Octagon scharten.

Hier findet, erstmals nicht auf Münchner Boden, Aggrelin 9 statt. Im Gepäck? Ganze sechs Rosenheimer Kämpfer geben sich in ihrer Heimatstadt die Ehre in nicht weniger als 10 actiongeladenen Fights. Allgemein sind etliche Namen zu finden, die dem aufmerksamen Deutsch-MMA bekannt vorkommen sollten. Der Kampf Kalb gegen Bettini musste kurzfristig wegen Krankheit ausfallen.

Dafür konnten sich die Fans über einen Abend voller Submissions und Knockouts freuen denn keiner der Kämpfe sollte über die volle Zeit gehen was die Stimmung und damit den Jubel entsprechend anheizte.

Bereits eine Stunde vor offiziellem Kampfbeginn füllte sich die Halle, die Laune war gut und so startete mit kurzer Verspätung um 18.15 Uhr, unter den Kronleuchtern und der Stuckdecke des Ballhauses der erste Kampf des Abends.

Vorkämpfe

Amateur Mittelgewicht -84kg
Mario Joseph (Munich Fightclub) vs. Simon Friesenegger (MMA Linz)

Bereits wenige Sekunden nach dem Startgong lieferten sich die beiden Kontrahenten einen harten Schlagabtausch. Simon Friesenegger der bereits zwei MMA-Kämpfe durch KO für sich entscheiden konnte, setzte einen harten Wirkungstreffer der seinen Gegner zu Boden brachte. Friesenegger konnte sich direkt in die Mount fallen lassen und beendete den Kampf gegen den ehemaligen deutschen Meister im Karate bereits nach 19 sek. durch hartes Ground and Pound.

Amateur Federgewicht -66kg
Arnold Steinbach (Powerhaus Salzburg) vs. Rinor Gashi (MAA Rosenheim)

Rinor Gashi feierte unter lautem Zurufen des Publikums sein Debüt. Nach einem Schlagabtausch in der Mitte des Kampfes verlagerte sich der Kampf an den Käfig wo Gashi seinen Gegner per Hüftfeger zu Boden bringen konnte, wo er mit wilden Schlägen nachsetzte. Steinbach konnte sich einen Guillotinechoke von oben erarbeiten, aus dem sich Gashi allerdings befreien konnte. Nach einem Leglockansatz Steinbachs wurde der Kampf im Stehen  fortgesetzt. Nach einem weiteren Schlagabtausch konnte Rinor Gashi in einen Guillotinechoke springen und seinen Gegner nach 2:49 min in der ersten Runde zur Aufgabe zwingen.

Leichtgewicht -70kg
Eugen Braun (Fightfabrik Kempten) vs. Ruslan Malsam (MMA Munidal)

Im ersten Kampf nach Profiregeln und im ersten bayrischen Duell des Abends trafen Eugen Braun aus Kempten und Ruslan Malsam aus Ingolstadt aufeinander. Eugen Braun begann den Kampf mit harten Tritten, wurde aber dann von Publikumsliebling und Aggrelinveteran  Malsam mit einem Doublelegtakedown zu Boden gebracht, von wo aus er sich seinen Weg aus der Halfguard nach oben arbeitete. Er eroberte für einen kurzen Moment die Mount wurde dann aber sofort von Braun gedreht der sich aufrichtete um harte Schläge anzubringen. Malsam konnte sich einen Arm sichern und finalisierte nach 1:47 min mit einem Armbar.

Mittelgewicht -84kg
Michael Haupert (Sanefighting) vs. Djati Melan (Kongo Smashing Club Paris)

International ging es im vierten Kampf des Abends her. Der ungeschlagene Michael Haupert, der sich auf der YBN5 den Titel bis 84 umschnallen durfte traf auf den ebenfalls ungeschlagenen  Franzosen Djati Melan. In der ersten Runde konnte Melan Haupert immer wieder zu Boden bringen von wo aus er immer wieder Schläge anbringen konnte. Haupert neutralisierte allerdings alle gefährlichen Situationen, darunter ein Kimuraansatz gegen Ende der Runde.
Zu Beginn der zweiten Runde lieferten sich beide Kämpfer einen harten Kampf um den Takedown den Melan für sich entscheiden konnte. Dieser konnte sich am Boden die Mountposition sichern, wo der Kampfrichter den Kampf während Ground and Pound nach 1:30 min beendete.

Mittelgewicht -84kg
Csaba Horvath (Ungarn) vs. Alexander Poppeck (P4P München)

Im zweiten internationalen Kampf des Abends kämpfte der ungarische Champion Csaba Horvath gegen den ungeschlagenen und KO-gefährlichen Münchner Alexander Poppeck. Die beiden Kämpfer tasteten sich zunächst kurz ab bevor sie in einen kurzen Schlagabtausch  lieferten. Das eigentliche Weltergewicht Poppeck konnte Horvath zu Boden bringen und sicherte sich dort die Mount. Horvath verteidigte doch Poppeck konnte ausbrechen und den Kampf nach 1:44 min durch Ground and Pound beenden.

Catchweight -73kg
Manuel Klimt (Sanefighting) vs. Florian Kienberger (Kaiser Gym Tirol)

Der in Tirol trainierende Rosenheimer Florian Kienberger traf im letzten Vorkampf des Abends auf den Münchner Aggrelinveteranen Manuel Klimt. Kienberger und Klimt konnten im Stand Treffer setzen. Nachdem der Kampf nach einem Doublelegtakedown Klimts zum zweiten mal auf den Boden ging landete Klimt in der Guard Kienbergers. Klimt  versuchte immer wieder aufzustehen und konnte einen Slam anbringen. Wieder im Stand konnte Kienberger harte Treffer  gegen den Cage anbringen doch  Klimt konnte mit einem weiteren Doubleleg kontern. In der Guardposition arbeitete Kienberger an seinem Signaturemove dem Trianglechoke mit dem er Klimt nach 4:40 min zur Aufgabe zwang.

Hauptkämpfe

Catchweight -100kg
Andreas Grzywa (Fightclub Grzywa) vs. Francisco de Souza (MAA Rosenheim)

Die Beiden Kämpfer lieferten sich zu Beginn der Runde einen harten Schlagabtausch. Nachdem Grzywa zu Boden ging holte sich de Souza zunächst den Rücken. Grzywa drehte sich doch de Souza reagierte, sicherte sich die Mount und beendete den Kampf nach 1:16 min durch hartes Ground and Pound.

Weltergewicht -77kg
Andreas Braun (Munich Fight Club) vs. Adrian Kulisch (Kaiser Gym Tirol)

Kulisch setzt beinahe unmittelbar zu einem Takedown an, was Braun aber erfolgreich kontert und in Oberlage landet. Kulisch wählt die Butterflyguard wo Braun Treffer landen konnte. Braun wird dann aber von Kulisch gesweept. Der Münchner kann den Rücken seinen Gegners erobern und von dort aus Schläge anbringen. Braun dreht sich, doch Kulisch kann folgen und landet erneut in Oberlage, wo er in der Sidecontrol einen Arm isolieren konnte und mit Ground and Pound nach 3:14min den Kampf für sich entschied.

Co-Main-Event Mittelgewicht -84kg
Fitim Ukelli (CAGEROCKERS) vs. Dawid Masarczyk (MAA Rosenheim)

Ukelli startet den Kampf mit harten Treffern die seinen Kontrahenten zu Boden bringen. Dort kann er weitere Treffer anbringen doch Masarczyk verteidigt stark indem er seine Beine einhakt. Nachdem beide Kämpfer binnen kürzester Zeit sweepen können landet Ukelli in Oberlage. Er kann sich die Mount erobern und diesen hochintensiven Kampf nach 3:41min durch Ground and Pound aus der Mount für sich entscheiden.

Mainevent Schwergewicht -120kg
Benjamin Augustyniak (FSC Dachau) vs. Markus Grosse (MAG Rosenheim)

Ohne großes Abtasten teilten beide Kämpfer von vornherein harte Treffer aus. Grosse konnte seinen Gegner zu Boden werfen, von wo weiter harte Schläge ausgeteilt wurden. Augustyniak konnte sich zurück auf die Beine Kämpfen wurde aber vom Rosenheimer wieder zurück in den Boden gezogen. Nach einigen Treffern von Grosse lies dieser nach einer Schiedrichter Ermahnung seinen Kontrahenten sportlich wieder aufstehen. Ein weiteres Mal  lieferten sich die beiden Schwergewichte einen heftigen Schlagabtausch bevor Grosse ein weiteres Takedown setzen konnte. Er konnte sich die Sidecontrol holen, überraschte dann aber sowohl Gegner und Publikum als er nach 3:17min Augustyniak mit einem Armbar zur Aufgabe zwang.

(Bericht via Franek, Bild: Grosse nach Sieg via Gorodny)